Der Confed CUP rückt in Brasilien in den Hintergrund

Der Confed CUP rückt in Brasilien in den Hintergrund.

In Brasilien rückt der Confed Cup 2013 für die meisten Brasilianer eher in den Hintergrund, obwohl die brasilianische Nationalmannschaft mit ihrem glücklichen 2:1 Sieg gegen Uruguay in das Finale einziehen darf. Auf zwei brasilianischen Fernsehsendern wurde das Spiel übertragen, auf zwei anderen Fernsehsendern die landesweiten Demonstrationen ausgestrahlt.

Die Großteil der Menschen erkennt, dass die derzeitigen Probleme in Brasilien dringender sind als das Abschneiden Brasiliens bei irgendeinem Fußballpokal. Und die Brasilianer sind Meister im Verdrängen von Problemen. Sowohl im privaten Bereich als auch im öffentlichen. Amanha. Morgen. Jaja, morgen so hoffen die Brasilianer werden sich ihre Probleme in Luft auflösen, aber das ist eben nicht der Fall.

Weiterlesen auf meinem Brasilien-Blog…..

Der Confed CUP rückt in Brasilien in den Hintergrund.

Don´t come to the World Cup 2014

Don´t come to the World Cup 2014.

Die Massenproteste in Brasilien reißen nicht ab.

Mittlerweile sind es sechs Tage an denen vor allem junge Menschen hier in Sao Paulo auf die Straße gehen. Auslöser war die Fahrpreiserhöhung für die öffentlichen Verkehrsmittel. Die Öffentlichen werden hauptsächlich von Studenten und der „ärmeren“ arbeitenden Bevölkerung benutzt. Und genau diese trifft es wieder einmal am härtesten. Auch wenn der Beförderungspreis nur um 30 centavos (ca. 10 Cent oder 20 Pfennig) angehoben wird, erscheint das auf den ersten Eindruck nicht besonders viel.

In Deutschland würde niemand auf die Straße gehen, weil er 10 Cent mehr zahlen muß.

Aber in Brasilien gibt es einen Mindestlohn, der jährlich gesteigert wird. Aktuell sind es 678 Reais, ca. 233 Euro

Die Rechnung hatte ich schon einmal in einem vorherigen Artikel beschrieben.

Die Fahrpreiserhöhung war nur der Auslöser. Doch unter der aufgewühlten Oberfläche der Bevölkerung schlummerte ein anders Belangen.

Die Korruption in Brasilien.

WEITERLESEN…….

Don´t come to the World Cup 2014.

Sicherheitshinweise Brasilien – Confed-Cup 2013 in Brasilien – Fußball WM 2014

Sicherheitshinweise Brasilien – Confed-Cup 2013 in Brasilien – Fußball WM 2014.

Der Confed-Cup 2013 (Konföderations-Pokal) ist sozusagen die Generalprobe für die Fußballweltmeisterschaft 2014 in Brasilien.

Um es vorwegzunehmen: Brasilien ist ein wunderschönes Land, die meisten Brasilianer sind freundliche, aufgeschlossene Menschen. Aber es gibt hier leider auch genügend Schattenseiten. Brasilien hat sehr große innenpolitische Probleme. Armut, Arbeitslosigkeit, Drogenkrieg, Inflation, Transportwesen, Korruption, schlechte Gesunheitsversorgung. Probleme die weit über die Problematik in den europäischen Ländern hinausgehen – nehmen wir einmal Osteuropa außen vor.

Brasilien ist kein 1. Welt Land. Behalten Sie das bitte immer im Hinterkopf.

Themen

1. Einreise nach Brasilien
2. Flughafen – Taxi – öffentliche Verkehrsmittel – Geldwechsel
3. Im Hotel
4. Auf der Straße
5. Überfall – Straßenraub
6. Drogen
7. Favelas
8. Prostitution
8. Pädophilie
9. Fußball
10.Abreise

Lesen Sie weiter unter:

Sicherheitshinweise Brasilien – Confed-Cup 2013 in Brasilien – Fußball WM 2014.

Deutsche Panzer rollen wieder – diesmal nach Brasilien

Deutsche Panzer rollen wieder – diesmal nach Brasilien.

Unter großer Medienbeteiligung kamen letzte Woche acht gebrauchte Flugabwehr-Panzer Gepard Typ 1A2 in Rio de Janeiro an.

Grund: Fußballspiele

Während man in Deutschland kaum darüber nachgedacht hat, wie die Fußball-WM 2006 gegen Anschläge gesichert wurde und es der Normalsterbliche in den Medien nicht präsentiert bekam, geht man hier in Brasilien ganz anders damit um. Hier wird nicht verschwiegen, dass die WM 2014 ein weiches Anschlagsziel für Terroristen ist. Unter großen Medienaufwand wurde fast schon Live im Fernseh der Schwertransport – abgesichert von Polizei und Militär, Polizeimotorräder als erstes (fast wie ein Staatsbesuch) – vom Anlandhafen über die Stadtautobahn nach Rio de Janeiro verlegt. Die Gepards auf Schwerlastzügen, aus einem Polizeihubschrauber medienwirksam in Szene gesetzt.

WEITERLESEN

Deutsche Panzer rollen wieder – diesmal nach Brasilien.

Mindestalter von Staatspräsidenten?

Manchmal kann man nur noch den Kopf schütteln oder ihn gleich gegen die Wand hauen.

Ist es Geld- oder Machtgier, Unwissenheit, die Meinung, dass man im Alter weiser ist oder umgänglicher? Oder gibt es einfach keine jüngeren Kanditaten, die aus den Reihen der Politikerkaste gewählt werden können? Das Staatspräsidenten nicht jünger als 70 seien dürfen?

Unser Bundespräsident Joachim Gauck ist ja gegenüber Franco Marini ein junger Recke.

Franco Marini: 80 jährig, Kompromiskandidat und nicht gewählter Staatspräsident von Italien.

Nun steht der 73-jährige Romano Prodi in Italien zur Wahl.

Oder soll der Bevölkerung damit ihre Zukunft vorausgezeigt werden. Arbeiten bis 80. Natürlich werden die Staatspräsidenten und sonstigen führenden Politiker anders medizinisch betreut als der Durchschnittsbürger. Oder haben Sie schon mal einen Politiker gesehen, der auf irgendeinem Amt, Arztpraxis oder in einem Krankenhaus auf der Bank sitzt und wartet?

Kann man auch gut an dem ehemaligen brasilianischen Staatspräsidenten Lulu sehen, der nicht an die zahlreichen kostenlosen, öffentlichen Krankenhäusern mehrere Stunden oder Tage anstehen muss, um behandelt zu werden. Fast täglich gehen hier in Brasilien Meldungen durch die Presse, dass Babys, Kinder, schwangere Frauen und alte Menschen in den Notaufnahmen sterben, weil kein Arzt sie behandeln kann oder will. Nein er kam natürlich in das beste brasiliansiche Krankenhaus Hospital Sirio Libanes, in welchen sich die Politiker, Wirtschaftsbosse und Reiche die Klinke in die Hand geben. Das Krankenhaus hat wahrscheinlich mehr Sicherheitspersonal als die brasilianische Zentralbank.

Zumindest der ehemalige Papst Benedikt XVI. (86) hat erkannt, dass auch irgendwann die Zeit gekommen ist, dass man sich auf seinen Altersruhesitz zurückziehen sollte. Der Nachfolgekandidat ist aber auch nicht viel jünger. 77

Das manche Siebzigjährigen noch geistig und körperlich fiter sind als manche Zwanzigjährigen mag man nicht in Abrede stellen. Muss dass aber sein?

Gibt es keine geeigneten Kandidaten unter 60?. Klar war die Wahl von Wulff mehr als unglücklich, aber deswegen sollte man trotzdem einmal versuchen einen 40-jährigen als Kandidaten aufzustellen. Man wächst ja mit seinen Aufgaben, oder? Natürlich will man auch keinen Herrscher haben wie Karl, das Kind, der das Teilreich Aquitanien als Sechsjäjhriger regierte. Naja mehr oder weniger, eigentlich gar nicht.

Warum nur immer diese alten Männer an der Spitze. Sind die pfelgeleichter? Weiser? Ausgeglichener? Widerstandsfähiger gegen Korruption?

Und kaum ist der Artikel am 19.04.13 gegen 18 Uhr eröffentlicht wird keine 14 Stunden später das Ganze in Italien noch getopt.

Jetzt tritt wieder der 87-jährige Giorgio Napolitano an, der eigentlich gerade das Amt des Präsidenten innehat.
Die Politik auch in Italien ist einfach nur noch zum belächeln.

Wie nicht anders zu erwarten: Giorgio Napolitano ist wiedergewählt. Herzlichen Glückwunsch zu der Wiederwahl. Herlichen Glückwunsch Italien.

Offiziell beträgt die Amtszeit für den italienischen Staatspräsidenten 7 – Sieben – sieben – Jahre. Dann ist Herr Napolitano dann 94 Jahre alt!!!!!!!!!!!!

Nicht zu vergessen ist, dass Herr Napolitano auch noch Oberbefehlshaber der italienischen Streitkräfte ist.

Inflation in Brasilien

Alles wird teuerer in Brasilien. Die Inflationsrate schnellt derzeit gewaltig nach oben.

Aktuell liegt sie bei 6,59 Prozent. Vergleich USA 1,98% und Deutschland 1,55 %

Einige Historische Zahlen.

Brasilien
November 2008 6,41 %
November 2009 4,17 %
November 2010 5,20 %
November 2011 6,97 %
November 2012 5,45 %

Deutschland
November 2008 1,34 %
November 2009 0,41 %
November 2010 1,52 %
November 2011 2,30 %
November 2012 1,95 %

Highlight in Brasilien war in dem 4 Jahreszeitraum der Oktober 2011 mit 7,31 %

Brasilien

Die Inflationsrate in Brasilien wird von der IBGE berichtet.

Historisch gesehen, von 1980 bis 2013 lag die Infaltionsrate im Durchschnitt bei 409,69 Prozent. Ein Allzeithoch von 6.821,31 Prozent im April 1990 und ein Rekordtief von 1,65 Prozent im Dezember 1998.

In Brasilien sind die wichtigsten Komponenten des Verbraucherpreisindex: Nahrungsmittel, Alkohol und Tabak (31 Prozent des Gesamtgewichts), Verkehr (15 Prozent), Immobilien (12 Prozent), Gesundheit (11 Prozent), Bekleidung (9 Prozent), Kommunikation (5 Prozent) und Bildung (4 Prozent).

Der nationale Index wird als gewichteter Durchschnitt der regionalen Indizes berechnet. Den größten Anteil an der nationalen Index sind: Sao Paulo (32 Prozent des Gesamtgewichts), Rio de Janeiro (12,5 Prozent), Belo Horizonte (11 Prozent), Porto Alegre (8,4 Prozent) und Curitiba (7,8 Prozent).

Deutschland

Das Statistische Bundesamt meldet die Inflationsrate für Deutschland.

Historisch gesehen, von 1950 bis 2013, gemittelt liegt die Inflationsrate in Deutschland bei 2,50 Prozent. Allzeithoch von 11,40 Prozent im November 1951 und ein Rekordtief von -7,63 Prozent im Februar 1950.

In Deutschland sind die wichtigsten Kategorien in dem Verbraucherpreisindex Wohnung, Wasser, Elektrizität, Gas und andere Brennstoffe (31 Prozent des Gesamtgewichts), Verkehr (13 Prozent), Freizeit (12 Prozent) und Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke (10 Prozent). Der Index enthält auch verschiedene Waren und Dienstleistungen (7 Prozent), Bekleidung und Schuhe (5 Prozent) und Gesundheit (4 Prozent). Die restlichen 8 Prozent des Index wird aus Möbel und Hausrat, Kommunikation und Unterkunft und Verpflegung zusammengesetzt.

Ohne weiteres können also die beiden Warenkörbe nicht verglichen werden, den es handelt sich um eine unterschiedliche Gewichtung der Kategorien.

Z.B. Gesundheit: Brasilien 11 Prozent, während die Gesundheit in Deutschland nur mt 4 % zu Buche schlägt.

Jedoch haben diese Warenkörbe immer ein Problem.

Das kann man eigentlich immer an der eigenen Geldbörse feststellen.
Die Preise für Autos und Weißware (Kühlschrank, Gasherd) in Brasilien sind stark gefallen. Die Regierung hat die Mehrwertsteuer auf diese Produkte gesenkt.
Damit einerseits die brasiliansiche Wirtschaft angekurbelt wird und gerade bei Kühlschränken und Gasherden die alten energiefressenden entsorgt werden, bzw. das sich die ärmeren Bevölkerungsschichten einen leisten können.

Die Preise für Nahrungsmittel sind in die Höhe geschnellt.

Zeitraum Juli 2012 bis Februar 2013 Steigerung bei

Huhn: 20 %
Schwein: 15 %
Brötchen: 11 %
Reis: 29 %
(Zahlen leicht nach oben gerundet) Gemeldet in den Fernsehnachrichten in der 1. Aprilwoche 2013

Deswegen ist die Inflationsrate nicht immer aussagekräftig, denn man kauft sich ja nicht mehrmals im Monat einen neuen Kühlschrank, isst aber des öfteren Reis.

Die Preise für eine Reise in die Erdumlaufbahn sind in den letzten Jahren stabil geblieben. Eigentlich sollte man das in den nationalen Warenkörbe  berücksichtigen. Dann könnte man die Inflationsrate auf fast Null senken. Gute Idee, oder? Soviel zu Statistiken und Preisindizes und Warenkörben.

Die Preise für eine Reise in die Erdumlaufbahn sind in den letzten Jahren stabil geblieben. Eigentlich sollte man das in den nationalen Warenkörbe berücksichtigen. Dann könnte man die Inflationsrate auf fast Null senken. Gute Idee, oder? Soviel zu Statistiken und Preisindizes und Warenkörben.


Gefühlt und real sind aber manche Produkte wesentlich teuer geworden. Gerade Gemüse und Früchte verzeichnen derzeit eine Preisexplosion.

Januar 2013 bis April 2013
Tomaten 300 %
Paprika 25 %
Zwiebeln 33 %
Kartoffeln 66 %

Natürlich sind die Preise von Früchten und Gemüse von der Jahreszeit abhängig. Dies ist dabei zu berücksichtigen. Die Qualität der Ware hat teilweise stark nachgelassen. Hier im Nordosten kostet das Kilo Tomaten 4 R$ in Rio de Janeiro werden bis zu 12 R$ veranschlagt.

Brasilien und seine Waffen

Brasilien und seine Waffen.

Ein amerikanisch/französisches Paar wurde in Rio de Janeiro letzte Woche ausgeraubt und die Frau wurde vergewaltigt. Der Fall ging durch die internationale Presse. Handfeuerwaffen waren nicht im Spiel. Es reicht ja auch eine Eisenstange aus. Die drei Täter wurden bereits festgenommen.

Das gestern ein Kleinbus mit 10 deutschen Touristen auf dem Weg zur Christus Statue angehalten wurde, von zwei Autos mit fünf bewaffneten Verbrechern abgedrängt, ging schon wieder weniger durch die internationale Presse. Es fand auch keine Vergewaltigung statt, sondern das Eigentum wie Handy, Kameras, Kreditkarten und Geld wechselte nur den Besitzer. Verletzt wurde niemand.