Der Schmidt Sting Pain Index

Der Schmidt Sting Pain Index ist eine Liste, in welcher die Stärke der Schmerzen von Insektenstichen eingeordnet wird. Auf die Idee kam der amerikanische Insektenforscher Justin Orvel Schmidt.
Grundsätzliche eine interessante Idee. Zeit seines Lebens versuchte Justin Orvel Schmidt ca. 150 Insektenarten in diesen Index einzuordnen. Eine langdauernde wissenschaftliche Studie.
Jedoch möge man mir nachsehen, wenn ich hierzu unqualifizierte, unwissenschaftliche Äußerungen in dem kommenden Kommentaren vornehme. Meine humoristischen, teils zynischen Bemerkungen sind nicht persönlich gemeint und sollen in keinsterweise die wissenschaftliche Leistung schmälern. Ich erahne nur, wie schwer es ist, unterschiedliche Stärkegrade von Schmerzen in Worte zu fassen und diese dann auch noch untereinander zu vergleichen.

Aber lesen Sie selbt eine Auswahl dieses Index:

Stufe Schmerz
Insekt

1.0 Leicht, flüchtig, fast fruchtig. Als ob ein winziger Funke ein einziges Haar auf dem Arm ansengt
Blutbienen, Furchenbienen

Kommentar: Klingt irgendwie als würde man einen Rotwein aus Frankreich beschreiben. So als würde man den Schmerz gerne gewinnbringend verkaufen und ihn im Marketing ausschlachten. Ich bin kein Entomologe (Insektenforscher) und Blutbienen sind mir in meinem Leben wahrscheinlich noch nie über den Weg gelaufen, gekrochen, gestolpert oder geflogen. Ich weiß einfach nicht was eine Blutbiene ist. So mal kurz nachgesehen. Die Blutbiene Sphecodes albilabris ist ein Parasit, ich wußte es. Ähnlich wie das Marketing. Die Blutbiene geht ziemlich brutal vor. Ei in den Bienenstock der anderen Bienenart abgelegt und die Larve frist dann das Ei der anderen Art auf. Marketing geht nur manchmal so brutal vor, aber jedem auf die Nerven! Also, wenn sie einen leichten, flüchten, ja fast schon fruchtigen Schmerz wollen, dann besorgen sie sich einige Blutbienen. Vielleicht in Zoohandlungen? Hier klafft anscheinend eine Marketinglücke! Oder Sie  sind im Sommer mal gut drauf und fangen welche. Dann wissen sie wie sich ein fast fruchtiger Schmerz anfühlt.

Blutbiene. Nicht verwandt mit Bluthunden, Blutsaugern oder Vampiren.  Foto: Fritz Geller-Grimm

Blutbiene. Nicht verwandt mit Bluthunden, Blutsaugern oder Vampiren.
Foto: Fritz Geller-Grimm

1.2 Scharf, plötzlich, etwas beunruhigend. Als ob man über einen Flokatiteppich läuft, sich statisch auflädt und einen elektrischen Schlag bekommt
Feuerameisen

Kommentar: Scharf wie Chili? Scharf wie Betty Page (die Pin Up Ikone geb. 22.04.1923, wäre heute 90 geworden)? Plötzlich? Also keine zeitliche Verzögerung von drei Jahren. Etwas beunruhigend? Also mich beruhigen Schmerzen immer sehr, so das ich gleich einschlafen möchte. Aber was mir am meisten zu schaffen macht, ist der Flokatiteppich. Ich weiß einfach nicht was das ist. Natürlich wußte ich auch nicht was eine Blutbiene ist, aber so häufig im Hausgebrauch findet man diese ja nicht. Einen Flokatiteppich wahrscheinlich schon eher, wahrscheinlich nur in meinem Haushalt nicht. Also der Name läßt meine Gedanken sofort in eine Richtung schweifen. Besetztes Haus durch eine Gruppe kiffender Stundenten Anfang der siebziger Jahre. Die haben sicherlich auch einen Flokatiteppich aus dem nächsten Teppichgeschäft entführt und machen es sich bei ihren Selbstfindungsspielchen darauf gemütlich.

Feuerameisen. Stehen nicht auf Lagerfeuerromatik. Spielen auch nicht mit Feuer, eher mit ihrem Leben, wenn sie einen Menschen stechen.

Feuerameisen. Stehen nicht auf Lagerfeuerromatik. Spielen auch nicht mit Feuer, eher mit ihrem Leben, wenn sie einen Menschen stechen.

1.8 Ein seltener, stechender, irgendwie hoher Schmerz. Als ob jemand eine Heftklammer in deine Wange schießt
Knotenameisen

Kommentar: Seltener Schmerz. Was ist dann bitteschön ein häufiger Schmerz? Ein Zahnschmerz oder wenn ich mir mit dem Hammer wegen meiner Dämlichkeit auf den Finger haue? Nein ein seltener Schmerz ist wie, als ob jemand eine Heftklammer in deine Wange schießt. Ich finde, man sollte sich im Büro auf seine Arbeit konzentrieren und nicht die Kolleginnen mit Heftklammern beschießen. Hoher Schmerz, wahrscheinlich weil man dann ein hohes C von sich gibt als Ausdruck der Freude.

2.0 Reichhaltig, herzhaft, und heiß. Als ob jemand eine Zigarre auf deiner Zunge auslöscht Kurzkopfwespen, Dolichovespula maculata

Kommentar: Reichhaltig, herzhaft und heiß So ist der Schmerz 2.0 klassifiziert, aber auch ein guter Schweinebraten. Zigarre auf der Zunge auslöschen? Wer kommt den auf solche Ideen. Und nun meine Bitte an die Internetgemeinde. Bitte schicken Sie mir Erfahrungsberichte und vielleicht einige Fotos aus ihrem Privatleben als sie versuchten, ihre Zigarre auf der Zunge auszulöschen. Vielleicht auch noch Ihr Krankenblatt der anschließenden Behandlung der daraus resultierenden Verletzungen. Ebenso eine Aufstellung ihrer Krankenkassenabrechnung. Was Sie mir nicht schicken müssen, ist das Krankenblatt über ihren anschliessenden Aufenthalt in der psychatrischen Station.

2.x Wie ein abgebrochener Streichholzkopf, der auf deiner Haut abbrennt
Honigbienen, Hornissen

Kommentar: Also hier scheint für mich ein Fehler vorzuliegen. Sich eine Zigarre auf der Zunge auslöschen scheint weniger Schmerz zu versursachen als ein abbrennender Streicholzkopf auf der Haut? An welcher Körperstelle bitte. Der Körper ist ja zum größten Teil mit Haut bedeckt. An der Oberseite des Unterarms oder auf der Oberlippe. Hier liegt noch großer Nachholbedarf in der Forschung. Biologiestudenten mit Schwerpunkt Entomolgie und Nebenfach Selbstverstümmelung könnten bei intensiver Forschung vielleicht hierzu noch eine Doktorarbeit verfassen.

3.0 Ätzend, brennend und unerbittlich. Als ob jemand einen Bohrer benutzt, um einen eingewachsenen Zehennagel freizulegen oder man einen Becher mit Salzsäure über eine Schnittwunde schüttet Ernteameisen, Feldwespen

Kommentar: Ja unerbittlich sollte der Schmerz schon sein. Schmerzen sind ja nichts für Weicheier. Wie kommt man eigentlich auf solche Ideen, eingewachsene Zehennägel mit einem Bohrer freizulegen. Das stellen sich doch sofort wieder zwei Anschluß-/Verständnisfragen. Um welchen Bohrer handelt es sich. Ein Schlagbohrer, mit welchen man, je nach Lust und Laune, zahlreiche Löcher in alles und jeden bohren kann. Welche Größe? Und welchen Bohrkopf? Den für Holz? Für Metal? Beton etwa? Oder handelt es sich um Extrembohrer. Hierzu fällt mir der Zahnarztbohrer ein. Klein, präzisse und mit einer hohen Umdrehungszahl. Oder einen Bohrer, mit dem man nach Öl sucht. Die letzten beiden sind in den meisten mitteleuropäischen Haushalten nicht verhanden. Becher mit Salzsäure? Hier fehlen die genauen Angaben. Wie Groß ist der Becher? Aus welchem Material besteht er? Und wohl die wichtigste Frage: Welche Farbe hat er? Mir ist egal ob die Salzsäure hochprozentig ist oder nicht.

Angebliche Salzsäure. Kann ja jeder behaupten. Hier mischt ganz einfach ein starker Raucher Wasser mit Wasser und will uns erzählen, dass es sich hier um Salzsäure (HCl) handelt und ja ich lese NH2? Ein Ammoniumradikal? Existiert doch gar nicht in reiner Form. Radikal, sehr bedenklich. Das erinnert mich an meinen Chemie-Leistungskurs. Ach war das ein Spaß als der Chemielehrer das halbe Labor in die Luft gesprengt hat.

Angebliche Salzsäure. Kann ja jeder behaupten. Hier mischt ganz einfach ein starker Raucher Wasser mit Wasser und will uns erzählen, dass es sich hier um Salzsäure (HCl) handelt und ja ich lese NH2? Ein Ammoniumradikal? Existiert doch gar nicht in reiner Form. Radikal, sehr bedenklich. Das erinnert mich an meinen Chemie-Leistungskurs. Ach war das ein Spaß als der Chemielehrer das halbe Labor in die Luft gesprengt hat.

4.0 Heftig, blendend, furchtbar elektrisch. Als ob jemand einen laufenden Haartrockner in dein Schaumbad fallen lässt
Tarantulafalke

Kommentar: Blendend? Furchtbar elektrisch? Einen Haartrockner in mein Schaumbad. 1. Ich nehme schon lange keine Schaumbäder mehr, sondern reibe mich mit Schnee ab. 2. Nehmen Schaumbäder nur Frauen und Kinder. 3. Haartrockner in Bädern führt nach meiner Weltanschauung zum Tode. Vielleicht könnte ich dann in meinem nächsten Leben von der Heftigkeit des Schmerzes berichten und mich gleichzeitig von einem Tarantulafalken stechen lassen.

Der Tarantulafalke krallt sich eine Vogelspinne, um ein Ei auf der Spinne  abzulegen. Diese wird dann durch den vorherigen Stich gelämmt und in ihren Bau gezerrt. Der Eingang des Spinnenbaus verschlossen und die Larve frisst die Spinne. Ziemlich kriminell dieses Insekt. Kommt im Süden der USA bis nach Peru vor. Da werde ich nie hinfahren. Da werfe ich doch lieber einen angeschalteten Haartrockner in mein Schaumbad und habe denselben Effekt.

Der Tarantulafalke krallt sich eine Vogelspinne, um ein Ei auf der Spinne abzulegen. Diese wird dann durch den vorherigen Stich gelämmt und in ihren Bau gezerrt. Der Eingang des Spinnenbaus verschlossen und die Larve frisst die Spinne. Ziemlich kriminell dieses Insekt. Kommt im Süden der USA bis nach Peru vor. Da werde ich nie hinfahren. Da werfe ich doch lieber einen angeschalteten Haartrockner in mein Schaumbad und habe denselben Effekt.

4.x Reiner, intensiver, strahlender Schmerz. Als ob man über glühende Kohlen läuft und dabei einen sieben Zentimeter langen, rostigen Nagel in der Ferse stecken hat
24-Stunden-Ameise

Kommentar: Ein reiner Schmerz. Nein kein vermischter, unreiner. Also der wahre, allein seeligmachende Topschmerz der Schmerzen schlechthin. Hier wären wieder Marketingstrategen gefragt, die das Produkt an den Mann oder Frau bringen. Vielleicht einen reinen Schmerz zu Weihnachten gefällig? Strahlend kann ja auch was positives sein, werden sich die Marketingknechte denken. Ist ja keine atomare Strahlung.
Aber der folgende Vergleich schlägt dem Fass den Boden aus.
Glühende Kohlen, rostiger Nagel, in der Ferse. Der Author hat wahrscheinlich zu viel Hellraiser gesehen oder träumte wieder einmal von Dantes Höllenbeschreibung. Wie kommt man nur auf solche Ideen? Über glühende Kohlen laufen. Noch einsehbar. Aber sich einen rostigen Nagel vorher in die Ferse hauen? Und dieser Nagel ist genau sieben Zentimeter lang. Das macht irgendwie hellhörig. Das scheint wirklich so stattgefunden zu haben. Nein nicht 4 Zentimeter, auch keine neun. Nein genau sieben und keinen Millimeter mehr oder weniger. Hier scheint genaue, exakte naturwissenschaftliche Forschung betrieben worden zu sein. Dieses Experiment kann mit dem gleichen Ergebnis überall auf dieser Welt nachvollzogen werden und man kommt zu demselben Ergebnis. Da freuen sich alle Naturforscher und die Mitglieder der SM-Szene.
Und das ganze kann man noch einfacher haben. Man muss keine Kohlen kaufen gehen und diese erst zum glühen bringen. Dann sich der Gefahr einer Blutvergiftung durch den rostigen Nagel aussetzen. Und diesen vielleicht noch eventuell zu kürzen, falls er zu lang ist.
Nein, es reicht eine 24-Stunden Ameise. Hmm klingt wie ein Laden/Tankstelle die 24 Stunden geöffnet hat. Kann man die Ameise auch in ein Stundenhotel mitnehmen? Wenn ja, was ist der Stundenlohn. Kriegt sie einen Mindestlohn. Fragen über Fragen.
Aber der Gewinner steht fest. Die 24-Stunden Ameise Paraponera clavata

Der Gewinner des diesjährigen Schmerzwettbewerbes: Die 24 Stunden Ameise. Kommt in Süd- und Mittelamerika vor. Sch.. das Amazonasgebiet ist ja nicht mal so weit weg von mir.  Foto von Hans Hillewaert

Der Gewinner des diesjährigen Schmerzwettbewerbes: Die 24 Stunden Ameise. Kommt in Süd- und Mittelamerika vor. Sch.. das Amazonasgebiet ist ja nicht mal so weit weg von mir.
Foto von Hans Hillewaert

P.S. Darf man Wikipedia Glauben schenken, dann gibt es einen Indianerstamm, der einen Initationsritus hat, in dem männliche Heranwachsende die Stiche der Ameisen 10 Minuten aushalten müssen, ohne Schmerzen zu zeigen. Mann/Frau, wo bleibt die Gleichberechtigung? Was sagt den die FrauenbeauftragtIn dazu? Gleiches Recht für alle. Also Demo in Berlin anmelden und dann den Marsch nach Berlin beginnen. Auch junge Damen sollten an diesem exquisten Erlebnis teilhaben dürfen.

Somit scheint sich das über glühende Kohlen zu laufen mit rostigen Nägeln in der Ferse zu relativieren!

Wäre doch eine schöne Erlebnisreise für Masochisten.

P.P.S.
Der Tarantulafalke ist das offizielle Staatsinsekt von New Mexico. Aha, ist das ein Scherz auf Wikipedia?
Was ist das offizielle Staatsinsekt von …. Deutschland, Bayern, Hessen, Hamburg, Griechenland, Ascherbaidschan????


VORSCHLÄGE!!!!

Advertisements