Ersatzfreiheitsstrafen – Irrsinn pur

Ersatzfreiheitsstrafen. Ersatz wofür? Ach ja für nicht bezahlte Geldstrafen. Sie können oder wollen keine Geldstrafe zahlen, na dann geht es halt ab in den Knast.
Interessante Logik.

In Deutschland kann die Vollstreckung der Ersatzfreiheitsstrafe angeordnet werden, wenn die Beitreibung der Geldstrafe erfolglos war, oder keine hinreichende Aussicht auf Erfolg bietet und der Verurteilte zahlungsunwillig ist. Siehe Artikel bei Wikipedia.

http://de.wikipedia.org/wiki/Ersatzfreiheitsstrafe

Sie haben kein Geld mehr, um ihr Knöllchen für das Falschparken zu zaheln. Oder sind mit öffentlichen Verkehrsmittel schwarzgefahren? Können diese oder jenes nicht mehr begleichen. Dann geht es halt ab in den Knast.

Oder wie im Falle der 67-jährigen Rentnerin in Berlin, einfach mal Sterben. Dann braucht man auch nicht mehr in den Knast.

9 Mal schwarzgefahren, bereits das zweite Strafverfahren in dieser Sache? Zahlungsunfähig? Dann geht es für 9 Monate in den Bau!

Lesen Sie hierzu den Artikel bei Speigel Online unter Ersatzfreiheitsstrafen!
Und lesen Sie auch die Kommentare dazu.

Angeblich sitzen in Nordrhein-Westphalen, unserem bevölkerungsreichsten Bundesland, gerade 1000 Häftlinge ein, die unter Ersatzfreiheitsstrafen zu verbuchen sind.

Der Tag im Gefängnis wird mit 110.- Teuronen angegeben.

Also 1000 mal 110.- mal 30 Tage sind TÄTÄÄÄÄ 3.300.000 Euro für den Monat April! Mal 12 Monate.

39.600.000 Euros im Jahr 1013. 40 Millionen Euro. Allein nur für NRW.

Und da sind noch nicht einmal die Gerichtskosten mit reingerechnet.

Und ab 90 Tagessätzen sind sie vorbestraft! Und das steht dann im Zentralregister und wird dann nach 5 oder mehr Jahren wieder gelöscht.

Man muss nicht den Teufel an die Wand malen, aber scheinbar löst sich diese Republik durch ihre politsche Führungskaste von selbst auf.

Und glauben Sie bloß nicht, dass das nur im demokratischen europäischen System liegt.
Lesen Sie den Artikel des diesjährigen Pulitzerpreisträgers David Barboza in der New York Times.

http://www.nytimes.com/2012/10/26/business/global/family-of-wen-jiabao-holds-a-hidden-fortune-in-china.html?pagewanted=all

Soviel zum real existierenden chinesischen Kommunismus.

Oder recherchieren Sie mal über den Nepotismus in den lateinamerikansichen Staaten.

Um die 500 Millionen oder 550 Millionen der 89-jährigen Mutter des ehemaligen griechischen Ministerpräsidenten Papandreou, welche man in der Schweiz vermutet ist es sehr sehr still geworden.

Oder schauen wir nicht nach China oder Griechenland. Nein sehen wir uns den ehemaligen Geschäftsführer der deutschen Post an. Klaus Zuwinkel. Tja der zahlt 1 Millionen Euro und die 24 Monate Freiheitsstrafe auf Bewährung sind auch schon vorbei. Mittlerweile macht ja die Staatsanwaltschaft Deals mit den oberen Herren und Damen. Schauen Sie sich das derzeitige Geplänkel um Wulff an.

Aber 9 Mal Schwarzfahren UND noch die Unverschämtheit zu haben, arm zu sein, ja der muss von der Straße verschwinden.

Ist nur ein Beispiel.

Also um das ganze zu verkürzen

ARMUT

Wir treffen uns dann mal dort zum Arbeiten.... Fotos: Robert & Mihaela Vicol

Wir treffen uns dann mal dort zum Arbeiten….
Fotos: Robert & Mihaela Vicol

FÜHRT

ZU DEM DA

Schöne Aussichten. Also bloß nicht arm werden oder Multimillionär sein und persönlich seine Steuerschulden mit der nächstbesten Staatsanwaltschaft verhandeln.

Schöne Aussichten. Also bloß nicht arm werden oder Multimillionär sein und persönlich seine Steuerschulden mit der nächstbesten Staatsanwaltschaft verhandeln.

 

In Spanien werden ja hunderte Familien zwangsentsorgt äh -geräumt, weil die Bangster ihr Geld haben wollen. Jetzt versucht die Judikative zumindest in Spanien dies zu verhindern.

Mein TIPP für Spanien. Steckt doch die Familien ins Gefängnis, weil sie total asozial sind und arm und auch noch arbeitslos. Und die 50 Prozent arbeitslosen Jugendlichen und jungen Erwachsenen sind alle zu faul zum arbeiten, oder?

Ich erwarte von der politschen Parteioligarchie egal welcher Couleur endlich zu handeln. Und wenn die Gefängsnisplätze für die Armen nicht mehr ausreichen, ja dann, dann macht halt die Rheinwiesen in NRW wieder auf!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s