Topless-Jihad Day – wiedermal nackte Tatsachen

Topless-Jihad Day (4. April 2013). Klingt ziemlich lustig, oder? Nein nicht lustig, lächerlich. Nun will die Femen-Aktivistengruppe alle Frauen in der islamischen Welt befreien. Weil ja in allen arabischen Ländern die Frauen unterdrückt und versklavt werden.

Doch wider erwarten wollen die Muslima nicht befreit werden und organisieren ihrerseits einen Muslimah Pride Day.

Am deutschen Wesen – nein am europäischen Wesen soll die Welt genesen.

Nackte Tatschen für eine "gute"? Sache. Und wieder die Frage, bin ich nun Sexist?

Nackte Tatschen für ein „gute“? Sache. Und wieder die Frage, bin ich nun Sexist?

Den Muslimas wird nun das Stockholm-Syndrom unterstellt. Soll heißen, die Opfer nehmen ihre Täter in Schutz. Auf jede Reaktion erfolgt halt ein Gegenargument. Eigentlich zählen ja Argumente nichts. Deswegen kann man ihnen ja fast schon faschistoide Tendenzen unterstellen. Klingt gut und die Faschismuskeule zieht immer.

Heute hat dann auch Putin bei seinem Deutschlandbesuch einige unbedeckte Brüste näher betrachten dürfen.
Sie schrien ihm „Fuck Dictator“ entgegen. Was haben die Damen damit gemeint?
1. Putin sei ein Diktator und er solle es sich selber machen?
2. Alle aufgefordert, mit Putin in eine innige Liebesbeziehung zu treten?
3. Kopulierender Diktator?
4. oder vielleicht, dass die Aktivistinnen gerne mal hart von dem russischen Staatspräsidenten rangenommen werden würden?
Man weiß es nicht. Vielleicht kann hier ein Fachübersetzer für englische Sprache weiterhelfen. Oder sollten die Damen vielleicht verstärkt Englischunterricht nehmen?
Putin hat sehr gelassen darauf reagiert. Wahrscheinlich waren es nicht die ersten nackten Brüste, die er in seinem Leben gesehen hat. Leider war es nicht Berlusconi. Wäre interessant, wie er reagiert hätte.

Ach ja, Femen will die die größte und einflussreichste feministische Bewegung werden. Also doch faschistoide Tendenzen?

Wünschen wir ihnen viel Glück und freuen uns weiter auf nackte Tatsachen.

Man kann nur bei diesen Veranstaltungen den Kopf schütteln und sich seinen Teil dabei denken.

Wenn das so weitergeht mit diesen nackten Tatsachen und ich nur noch über weibliche Brüste im Blog schreibe, sollte ich vielleicht mal einen Arzt aufsuchen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s