Brasilien und seine Waffen

Brasilien und seine Waffen.

Ein amerikanisch/französisches Paar wurde in Rio de Janeiro letzte Woche ausgeraubt und die Frau wurde vergewaltigt. Der Fall ging durch die internationale Presse. Handfeuerwaffen waren nicht im Spiel. Es reicht ja auch eine Eisenstange aus. Die drei Täter wurden bereits festgenommen.

Das gestern ein Kleinbus mit 10 deutschen Touristen auf dem Weg zur Christus Statue angehalten wurde, von zwei Autos mit fünf bewaffneten Verbrechern abgedrängt, ging schon wieder weniger durch die internationale Presse. Es fand auch keine Vergewaltigung statt, sondern das Eigentum wie Handy, Kameras, Kreditkarten und Geld wechselte nur den Besitzer. Verletzt wurde niemand.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s