Die schleichende Verelendung der Demokratie

Irgendwann mag man einfach nicht mehr. Man geht Arbeiten und am Monatsende bleibt fast nichts übrig. Im Fernsehen bekommt man täglich Sendungen vorgesetzt, in denen Menschen gezeigt werden, denen es so gut geht. Ja so könnte es bei Dir auch aussehen, wenn Du nur willst. Aber noch mehr Sendungen befassen sich zumindest bei den Privatsendern mit sozialen Härtefällen. Hier freut man sich dann, dass es noch Menschen gibt, denen es privat noch schlechter geht als einen selber. Die Intention neben der perversen Unterhaltung der Massen ist,  den Massen vor Augen zu führen, wohin die Reise gehen kann. Nämlich in die Armut. Also mach brav mit in dem System, geh arbeiten, verdiene und konsumiere. Work, Earn, Buy! (Huxley). Sonst sehen wir Dich demnächst auf einem der privaten Fernsehsender.

Die Medien widersprechen sich immer öfter. Man muss keine Paranoia haben, um festzustellen, dass sich zumindest in Auszügen das orwelsche Gedankenkonstrukt sich in der heutigen Realität wiederfindet. Sofern sich die Informationen ihren Weg in die Öffentlichkeit bahnen. Es wird im Internet gefiltert und Meinungen so gut es geht unterdrückt. Denn nichts ist für ein System gefährlicher, als wenn sich die Individuen und ihre differenzierten Meinungen öffentlich austauschen. Egal in welchen Land sie sich gerade aufhalten. Überall findet mittlerweile eine Überwachung des Internets statt. Und je fundamentalistischer, radikaler, diktatorischer der Staat dieser Länder ist, um so mehr wird desinformiert und Meinungen unterdrückt. Festungshaft, nein heute nennt man das ja anders, Gefängnis glaube ich.

Und sind sie einer anderen Meinungen, veröffentlichen sie diese zu allem Unglück auch noch und ihre Äußerung erfüllt „leider“ nicht einen Straftatbestand der bestehenden Gesetze des Landes, auch lassen sich keine „Blutrichter“ finden, die die Gesetze so auslegen, wie es die politische Kaste gerade in den Kram passt, ja dann werden sie halt im privaten Bereich geächtet, dass sie finanziell am Abgrund stehen. Früher hat man die „Hexen und Hexer“ gleich verbrannt, heute ist das nicht mehr so einfach möglich. Heute kann man ja subtilere Mittel einsetzen.

Auch Demokratien können sich ändern. Wankt das Fundament, dann herrscht in den oberen Etagen die blanke Angst. Es kommt ja immer darauf an, wie viel man zu verlieren hat.
Wer sagt eigentlich, dass sich Demokratien nicht zu anderen politische Systeme hin entwickeln können? Warum sollten sich Demokratien nur zum positiven entwickeln? Gibt es eine grundlegende Evolution der Demokratie, die dies zu allen Zeiten festgeschrieben hat? Eine gerade Linie, welche nur nach oben zeigt? Und diese Veränderungen finden schleichend statt, deswegen finden sie nicht immer die Aufmerksamkeit, welche sie eigentlich bedürfen. Der Zusammenbruch eines ganzes System, wie des ehemaligen Ostblocks findet in den Medien ein weites Spektrum an Artikeln, Nachrichten und Reportagen.

Und wir wissen ja alle, dass Namen nur Schall und Rauch sind. DDR – Deutsche Demokratische Republik. Wie demokratisch war denn diese Republik. Eine einzige demokratische Lüge. Nichts weiter. Mit Todesstreifen und Terrorgefängnissen. Einem aufgeblähten Staatsschutz und ein Teil seiner Mitarbeiter wurde von der Bundesrepublik übernommen. Eine klare Trennungslinie wurde nicht gezogen. Nur Lippenbekenntnisse. Damit die Mehrheit ruhig gestellt wurde. Warum plötzlich Gauck Bundespräsident wurde. Und wie dieses medial ausgeschlachtet wurde. Denn mit Herrn Wulf hat man auf die falsche Person gesetzt. Als Herr Gauck seinen Anruf bekam, ob er für das bundespräsidiale Amt zu verfügen stehen würde, saß er gerade im Taxi. Und diesen Taxifahrer hatte man dann gleich zu Jauch eingeladen. Und es wurde dann ganz großartig und propagandistisch im Fernsehen breitgetreten. Ein ganz normaler Taxifahrer wie Du und ich hat den zukünftigen und mittlerweile jetzigen Bundespräsidenten befördert. Ist das zu fassen. Das hat mich drei schlaflose Nächte gekostet, weil ich mir den Kopf dauernd gegen die Wand geschlagen habe. Sehr zum Ärger der Nachbarn. Ich wollte es einfach nicht glauben. Hat das eine Demokratie nötig? Vielleicht irgendwelche Sternchen aus der dritten Reihe. Und warum gerade Gauck? Gibt oder gab es keine anderen geeigneten Kandidaten? Spekulieren Sie nur ruhig etwas weiter.

//

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s